ueber faq

 

 

Hier finden Sie eine Zusammenstellung häufig gestellter Fragen. Da die Sammlung recht umfangreich ist, habe ich sie in Kategorien gefasst.
Klicken Sie einfach auf die jeweilige Frage.

 

Allgemeine Fragen

Wer kann mich buchen ?

Jeder! Angefangen von Privatpersonen für Familienfeiern, über Gewerbetreibende für Firmen- und Betriebsfeiern oder Tag der offenen Tür bis hin zu Clubs. Benutzen Sie für eine unverbindliche Terminanfrage am besten mein Online-Formular oder rufen mich an.

Können Sie einen Termin für uns reservieren, bis wir uns entschieden haben ?

Grundsätzlich ja. Dennoch sollte die Entscheidung zeitnah innerhalb einer Woche zur Anfrage fallen, da ich gerade in der “Hauptsaison” oft mehrere zu einem Termin habe. Hier kann es dann vorkommen, dass ich kurzfristig telefonisch mit Ihnen in Kontakt trete und eine Entscheidung brauche.

Ist ein telefonisches Vorgespräch möglich bzw. kann man Sie auch persönlich kennenlernen und ist es wirklich kostenfrei?

Selbstverständlich ist beides möglich! Schließlich müssen Sie ja auch von Ihrem DJ den Eindruck haben, dass er der Richtige für Sie und Ihre Feier ist. Der erste Eindruck ist hier oftmals der Zutreffende. Die Musik an Ihrer Feier ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für den Erfolg und den möchten Sie doch bestimmt nicht in die Hände eines Unbekannten legen. ABER bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein persönliches Treffen nur in einem Umkreis von 50 km (ab Bingen am Rhein) möglich ist.

Ebenso selbstverständlich ist für mich, dass für dieses Vorgespräch keinerlei Kosten von mir berechnet werden und völlig unverbindlich ist!

Bei einem telefonischen Vorgespräch teile ich Ihnen gerne beim ersten Kontakt meine Festnetznummer mit oder rufe Sie zurück.

Was habe ich bei einem Vorgespräch zu erwarten?

Zunächst sollten Sie hierfür etwa 30-60 Minuten einplanen - manchmal auch mehr. In diesem besprechen wir die Rahmenbedingungen und Sie können Ihre Vorstellungen und Wünsche an mich und meine Musik äussern bzw. Unklarheiten beseitigen. Vielleicht kann ich Ihnen ja auch noch ein paar wichtige Tipps aus meiner Erfahrung mit auf den Weg geben.

Ist auch Moderation durch Sie möglich ?

Gerne moderiere ich auch für Sie an Ihrer Feier. Jedoch sollten auch hier Ihre Vorstellungen über den Umfang der Moderation im Vorgespräch geklärt werden.

Wie erfolgt die Bezahlung ?

Wie in der DJ-Branche üblich, erfolgt die Bezahlung grundsätzlich direkt nach Ende der Veranstaltung in bar. Firmen und Vereine können selbstverständlich nach vorheriger Absprache die Gage überweisen. Ein Voraus- und Anzahlung wird grundsätzlich nicht verlangt. Ich behalte mir bei Firmen und Clubs jedoch vor, 50 % des Basispaketes bereits als Vorauszahlung in Rechnung zu stellen.

Was fällt an Kosten an, wenn der Termin durch den Veranstalter abgesagt wird  ?

Bei Terminabsagen bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin werden für Privatpersonen 50 % des Basispaketes fällig. Von Clubs, Firmen oder Vereinen evtl. geleistete Vorauszahlungen verfallen oder die Hälfte der vereinbarten Komplettgage wird fällig.
Bei Absagen zwischen 14 und 8 Tagen vor dem Veranstaltungstermin werden in allen Fällen 50 % der vereinbarten Komplettgage fällig.
Erfolgt die Absage 7 Tage oder weniger vor der Veranstaltung, so wird immer die komplette Gage fällig.
Alle Absagen müssen schriftlich erfolgen.

Kann man Sie vorher einmal hören ?

Diese Frage ist eigentlich schwer zu beantworten, da öffentliche Termine eher selten sind. In 99 % aller Fälle lege ich bei geschlossenen Gesellschaften (Hochzeiten, Geburtstage usw.) auf. Hinzu kommt, dass jedes Publikum und damit die Musikzusammenstellung sehr individuell ist und deshalb anhand einer öffentlichen Veranstaltung schwer beurteilt werden kann, ob ich denn für Ihre Feier der Richtige bin. Von daher ist ein Gespräch oft zielführender.

Können Sie garantieren, dass meine Feier/Veranstaltung eine Mega-Party wird ?

Das kann keiner!!! Es hängt nämlich auch sehr stark davon ab, wie feier- bzw. tanzwütig die Gäste sind. Bei manchen Feiern kann ich mich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln und es passiert einfach nichts und bei anderen ist Party ab der 1. Minute angesagt.

Was ich Ihnen aber garantieren kann: ich versuche mein Bestmöglichstes.

Hören Sie direkt zum vereinbarten Musikende auf oder ist es möglich, kurzfristig zu verlängern ?

Letzteres natürlich! Ich lasse doch eine Party, die gerade am kochen ist, nicht einfach stehen. Es sei denn, es ist Ihr ausdrücklicher Wunsch, was ich mir wiederum nicht vorstellen kann :-)

Im Ernst: Selbstverständlich können Sie mir während der Feier kurzfristig mitteilen, dass ich länger spielen soll. Normalerweise spreche ich Sie auch kurz vor dem vereinbarten Musikende noch einmal darauf an.

Warum haben Sie keine Referenzen oder Kundenstimmen auf der Seite ?

Kundenstimmen:

Meiner Ansicht nach sieht so etwas immer ein bisschen nach Selbstbeweihräucherung aus. Auch stelle ich mir oft die Frage, ob die Kundenstimmen tatsächlich der Wahrheit entsprechen oder der Fantasie des Seitenerstellers entsprungen sind. Im Falle von Bildern können diese auch selten die tatsächliche Stimmung des Abends widerspiegeln.

Referenzen:

Klar könnte ich eine Liste von Veranstaltungsorten anfertigen, in denen ich schon aufgelegt habe, aber eher selten wird man von den Locations direkt gebucht. Dies geschieht fürgewöhnlich durch die (meist privaten) Veranstalter. Auch mehrere zeitnah zusammenhängende Buchungen am gleichen Ort gehören der Seltenheit an. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Geschäftsführer/innen und/oder Personal an mich erinnern, eher gering. Von daher verzichte ich auch hierauf.

 

Fragen zur Musik

Kann ich als Veranstalter Einfluss auf die musikalische Gestaltung des Abends nehmen ?

Grundsätzlich Ja. Auch können im Vorfeld bereits Absprachen getroffen werden, z.B. auf welche Titel oder Genres besonders Wert gelegt wird bzw. welche nicht gespielt werden sollten. Dennoch kennen Sie ganz bestimmt nicht alle Vorlieben Ihrer Gäste, d.h. der Abend könnte musikalisch in andere Bahnen laufen, als Sie sich das bei Ihrer Planung vorstellen. Aus diesem Grund möchten Sie ja auch einen DJ und kein Notebook mit einer Playlist in der Ecke. Ich für meinen Teil versuche immer die Tanzfläche zu füllen und auf den Geschmack der Mehrheit einzugehen. Die Zusammenstellung der Titel obliegt daher mir. Was jedoch nicht heisst, dass ich keine Musikwünsche erfülle. Im Gegenteil! Ich bin immer für Musikwünsche offen und empfänglich.

Kann die Musik, z.B. auf einer Familienfeier für Programmeinlagen, unterbrochen werden ?

Ja. Da keine vorgefertigten Playlisten oder Mixes stur durchgespielt, sondern alles live zusammengestellt und evtl. gemixt wird, kann die Musik jederzeit, z.B. für eine Rede, Spiel o.ä., unterbrochen werden.

Kann während der Veranstaltung der Musikstil spontan geändert werden ?

Ja klar. Die Musik-Bandbreite von mir erstreckt sich über nahezu alle Genres und in den seltensten Fällen spiele ich einen Stil über den ganzen Abend. Das gesamte Musikarchiv umfasst derzeit ca. 215.000 Titel. Von aktuellem Dance-Floor & House, 80er/90er, (Classic-)Rock bis zurück zu Oldies und den Schlagern der 50er/60er sind alle Musikstile möglich.

Sind Musikwünsche möglich ?

Das ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Wenn Sie Titel haben, die Sie unbedingt an Ihrer Feier hören möchten, sollten Sie mir diese bereits im Vorgespräch mitteilen, damit ich sie mir notfalls noch besorgen kann. Aber auch während der Veranstaltung können Musikwünsche geäussert werden. Diese versuche ich möglichst zeitnahh in das Programm einzuflechten. Bitte erwarten Sie jedoch nicht , dass sie direkt gespielt werden, was aber auch vorkommen kann, wenn sie gerade passen.

Können eigene Tonträger abgespielt oder ein externes Gerät (Mobiltelefon o.ä.) angeschlossen werden ?

Dies ist normal kein Problem. Mein Notebook ist mit einem CD-Laufwerk, SD-Kartenleser und USB-Ports ausgestattet. Somit können Sie auch eigene CD's und MP3-Dateien mitbringen. Allerdings werden SD-Karten und USB-Sticks vor dem Zugriff auf Viren geprüft. Diese sollten daher - abgesehen von den Audio-Daten - leer sein, da diese Prüfung ansonsten unnötig lange dauert. Auch der Anschluss eines iPhones oder Smartphones stellt kein Problem dar, da mein Mischpult über einen Cinch-Eingang für externe Geräte verfügt.

 

Fragen zur Anlage

Welche Voraussetzungen müssen vor Ort gegeben sein ?

Die Hinweise hierzu entnehmen Sie bitte meiner Seite “Preise”.

Können eigene Tonträger abgespielt oder ein externes Gerät (Mobiltelefon o.ä.) angeschlossen werden ?

Dies ist normal kein Problem. Mein Notebook ist mit einem CD-Laufwerk, SD-Kartenleser und USB-Ports ausgestattet. Somit können Sie auch eigene CD's und MP3-Dateien mitbringen. Allerdings werden SD-Karten und USB-Sticks vor dem Zugriff auf Viren geprüft. Diese sollten daher - abgesehen von den Audio-Daten - leer sein, da diese Prüfung ansonsten unnötig lange dauert. Der Anschluss eines iPhones, Smartphones o.ä. ist leider nicht möglich. Hiermit habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Wie lange dauert der Auf- und Abbau der Anlage?

Dieser richtet sich nach der gebuchten Ausstattung und der Entfernung zwischen Fahrzeug und DJ-Platz.

Hier nur die am häufigsten gebuchten Beispiele:

  • Basispaket: ca. 30 min.
  • Basis- & Beschallungspaket: ca. 45 min.
  • Basis-, Karaoke- & Beschallungspaket: ca. 75 min.
  • Basis-, Beschallungs- und Lichtpaketpaket "Exclusiv": ca. 90 min.
  • Basis-, Video-, Beschallungs- und Lichtpaketpaket "Exclusiv": ca. 120 min.

Der Abbau geht in der Regel schneller - abgesehen vom Basispaket.

Wann erfolgt der Auf- und Abbau der Anlage?

Ich baue die Anlage fürgewöhnlich zeitnah zum vereinbarten Musikbeginn auf. Genaue Details und Wünsche besprechen wir natürlich beim Vorgespräch.

Der Abbau erfolgt direkt nach dem Ende der Musik.

Wie viele Stunden sind Sie eigentlich wirklich unterwegs bei einer 6-Stunden-Veranstaltung?

Also gehen wir mal davon aus, dass es sich um eine Veranstaltung handelt, welche etwa 50 km entfernt ist, die Musik ab 19 Uhr beginnen soll und Basis-, Beschallungs- & Lichtpaket gebucht sind:

 

15:30 - 16:15 Uhr

Beladen des Fahrzeugs

0,75 Stunden

16:15 - 17:00 Uhr

Fahrt zum Veranstaltungsort

0,75 Stunden

17:00 - 17:30 Uhr

Entladen des Fahrzeugs

   0,5 Stunden

17:30 - 19:00 Uhr  

Aufbau der Anlage und Soundcheck

   1,5 Stunden

19:00 - 01:00 Uhr

Eigentliche Veranstaltung

   6,0 Stunden

01:00 - 02:15 Uhr

Abbau der Anlage

   1,25 Stunden

02:15 - 02:30 Uhr

Beladen des Fahrzeugs

   0,25 Stunden

02:30 - 03:00 Uhr

Heimfahrt

0,5 Stunden

03:00 - 03:45 Uhr

Entladen des Fahrzeugs

0,75 Stunden

Gesamtzeit:

 12,25 Stunden

 

Wie Sie sehen, bin ich allein am Tag der Veranstaltung schon über 12 Stunden für Sie unterwegs. Hinzu kommen die Zeiten für das Pflegen der Musikauswahl, Vorgespräche, Kauf und Instandhaltung des Equipments und noch vieles mehr, was durchaus auch für Kosten sorgt. Von daher kann man die genannten Preise durchaus als realistisch und doch am unteren Preissegment sehen.

Welche Voraussetzungen gelten für Clubs, Event-Locations usw. mit vorhandener Anlage ?

  • Es wird 1 Line-Eingang (2x Cinch, 2x XLR oder 2x 6,3mm-Klinke) im vorhandenen Mischpult für den MIDI-Controller benötigt.
  • Sofern vorhandene Plattenspieler genutzt werden können/sollen, müssen diese an den mitgebrachten ScratchAmp anschließbar sein, d.h. die Cinch-Kabel müssen erreichbar und vom Mischpult abziehbar sein.
  • Eine auf dem Club-PC bereits vorhandene VirtualDJ 7-Version kann ebenfalls genutzt werden, sofern ein paar Mapper-Befehle geändert und eine externe Festplatte angeschlossen werden darf.
  • Handelt es sich um eine Pro Full-Version, kann diese für die Plattenspieler konfiguriert werden.
  • Näheres kann im Vorfeld geklärt werden.
  • Auch wenn aufgrund meiner großen Erfahrung sehr unwahrscheinlich ist, dass an der vorhandenen Anlage Schäden entstehen, können im Schadensfall keinerlei Haftungansprüche mir gegenüber geltend gemacht werden.
  • Für Schäden an meinem Eigentum haftet der Veranstalter, sofern diese nicht durch mich selbst herbeigeführt wurden.

Vor Ort (z.B. Club, Event-Location usw.) gibt es eine leistungsfähige Anlage. Kann diese auch benutzt werden ?

Selbstverständlich. Allerdings kann hier keine Gewähr für einen optimalen Sound und Lautstärke gegeben werden, aber ich werde mein Bestmöglichstes dafür tun. Es sollte sich allerdings nicht um eine “normale” Stereoanlage handeln. Um unnötige Überraschungen auf beiden Seiten zu vermeiden, sollten wir uns daher im Vorfeld abstimmen.

Kann ein 2. Raum mit unterschiedlicher Lautstärke (z.B. leiser als im Tanzbereich) beschallt werden ?

Ja. Mein Mischpult bietet die Möglichkeit, ein 2. Signal auszugeben. Die Regelung der Lautstärke sollte über die 2. Anlage erfolgen. Allerdings muss diese 2. Anlage vom Veranstalter gestellt und aufgebaut werden. Der Anschluss ans Mischpult erfolgt über handelsübliche Cinch-Stecker und muss anschlussfertig am DJ-Platz vorliegen.

Kann man auch nur Ihre Verstärker- und/oder Lichtanlage mieten ?

Nein, da mir das Risiko einer unsachgemäßen Behandlung und damit eines Defektes oder Ausfalls einfach zu groß ist. Gerne gebe ich Ihnen aber die Kontaktdaten eines befreundeten PA-Verleihs weiter.

Wie funktioniert das mit der Steuerung von MP3-Dateien mittels Schallplatten (Turntable-Package) ?

Damit das funktioniert, benötigt man ausser einem PC und einem Plattenspieler noch folgende Dinge:

  • ScratchAmp (z.B. Stanton FinalScratch Open)
  • Timecode-Schallplatten (Hersteller abhängig von der eingesetzten DJ-Software und NICHT vom benutzten ScratchAmp, z.B. Serato)
  • Timecodefähige DJ-Software (z.B. VirtualDJ 7 Full)

Die Timecode-Schallplatten enthalten ein Tonsignal, das von der DJ-Software entsprechend interpretiert wird. Somit ist alles möglich, was mit “normalen” Schallplatten ebenfalls möglich ist, wie z.B. scratchen, rückwärtsdrehen, abstoppen, auslaufen lassen, verlangsamen, beschleunigen usw.


Man kann grundsätzlich zwischen 2 Modi unterscheiden:

  • Absoluter Modus
    Hiermit wird die Software ganz genau gesteuert, d.h. z.B. der Pitch wird entsprechend des Plattenspielers angepasst, die genaue Position des Tonabnehmers auf der Platte wird erkannt usw.. Allerdings wird Scratching oder das Finden von Cue-Points o.ä. dadurch enorm erschwert.
  • Relativer Modus (in diesem Modus lege ich auf)
    Dies ist der Flexiblere der beiden. Pitch, Cue-Points usw. werden in der Software eingestellt und die Position der Tonabnehmer wirkt nicht auf die MP3-Dateien ein. Damit ist ein genauerer Pitch der Musik und so ein einwandfreier Übergang möglich.


Ein Soundunterschied wird dadurch nicht hörbar. Für die Gäste kommt die Musik augenscheinlich vom Vinyl.

 

Turntable oben 2

Turntable vorne